Breitbandausbau wird finanziell stark gestärkt!

Landwirtschaftsministerium und Wirtschaftsministerium erarbeiten pragmatische Lösung.

Der Ausbau der Datenautobahnen im Landkreis Cuxhaven geht in die nächste Runde. Die ursprünglich aus dem GAK-Programm vorgesehenen Gelder werden nun aus dem Sondervermögen für Digitalisierung finanziert. Die zu fördernden Gemeinden im Landkreis Cuxhaven erhalten ein Schreiben des für Digitalisierung zuständigen Staatssekretärs Stefan Muhle. Der hiesige Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Geestland, Lasse Weritz, der auch den Wahlkreis Unterweser für die Christdemokraten betreut, freut sich sehr über die hohen Fördermittel aus Hannover: „Ich freue mich sehr, dass es zusammen mit den beiden CDU geführten Ministerien gelungen ist mehrere Millionen in den Landkreis Cuxhaven zu holen. Damit können wir die Digitaleinfrastruktur stark verbessern.“ Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wird den für die Bewilligung zuständigen Ämtern für regionale Landesentwicklung die erforderlichen Haushaltsmittel schnellstmöglich zuweisen, so dass in Kürze mit einem Zuwendungsbescheid für die geplanten Vorhaben gerechnet werden kann. Unser ländlicher Raum profitiert von den nunmehr auch vom Land bereitgestellten Geldern für den Breitbandausbau. 

Antragsteller Vorhaben- und Projektgebiet

 

Gemeinde Schiffdorf Sellstedt & Wehdel

Summe: 397.348,83 Euro

 

Gemeinde Loxstedt Hetthorn, Hahnenknoop-Drostendamm, Düring, Landwürden, Schwegen

Summe: 639.017,04 Euro

 

Samtgemeinde Börde Lamstedt Lamstedt, Stinstedt, Nindorf, Nindorfer Moor/Kleinmühlen
Summe: 377.714,01 Euro 
Stadt Hemmoor Bröckelbeck/SG Börde Lamstedt, Buschberg
Summe: 223.200,00 Euro 
Gemeinde Wurster Nordseeküste PG Altendeich, PG Südermarren/Midlum
Summe: 573.346,69 Euro
 
Gemeinde Beverstedt PG Wehldorf, Osterndorf und Appeln

Summe: 159.655,19 Euro

 


31.01.2019